• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Jean de Villaré

Marken

Jean de VillaréEin preisgekrönter Champagner: Berliner Wein Trophäe 2013 GOLD Mundus Vini 2015 GOLD Berliner Wein Trophäe 2017 GOLD (Sonderaktion Fachhandel auf = op)

Champagne Jean de Villaré Grande Réserve

Im Gegensatz zu den berühmten Champagnern aus den "Grandes Marques" sind viele Produkte aus kleinen Produktionen in der Regel der französischen Gastronomie vorbehalten. Das Weingut Baron Fuente mit dem Champagner "Jean de Villaré" ist seit dem 17. Jahrhundert in eigenem Familienbesitz.

Anlässlich seiner Hochzeit erhielt Gabriel im Jahr 1961 einen Hektar Weinberg von seinem Vater. Sechs Jahre später gründeten Gabriel Baron und Dolores Fuenté, als Symbol der Vereinigung, das Haus Baron-Fuenté. Angefangen in eigener Hausproduktion + eigenem Vertrieb ist das Weinhaus heute auf insgesamt 38 Hektar Rebfläche gewachsen.

Jean de Villaré

Jean war ein Junge von 15 Jahren, als er Teil von Napoleons Armee wurde. Napoleon entpuppte sich jedoch als großer Champagnerliebhaber und bot Jean schließlich einen Job im Bereich der Champagner Produktion an. Napoleon selbst sagt über sich, dass er nicht ohne Champagner leben kann und dass er ihn zum leben braucht.

Nach der Kriegszeit reiste Jean zurück in seine Heimatstadt Paris. Hier wollte er eine Frau suchen und eine Familie gründen. In Paris angekommen, entdeckte Jean schnell, dass das städtische Leben für ihn nicht mehr verfügbar war. Immer mehr fasziniert von der Subtilität der Champagne beschloss Jean, seinen Geburtsort zu verlassen und reiste schließlich mit nur einem Pferd und ein paar Goldmünzen in der Tasche nach Reims. Die erste Nacht seiner Reise verbrachte er in einem kleinen Dorf namens Villaré, wo er in einer Taverne verbrachte.

Am darauffolgenden Morgen war er so überwältigt von der Schönheit des Ortes, das er es mit seinem Pferd genauer erkundete. Mit den ersten Sonnenstrahlen entdeckte er den Weinberg von Chantemanche, etwas außerhalb von Villaré. Er verliebte sich sofort in ihn. Er gab seine ursprüngliche  Idee nach Reims zu reisen auf und beschloss, stattdessen in Villaré zu bleiben, um Winzer zu werden.

Kurioserweise starb der Gutsbesitzer einige Wochen zuvor und Jean nutzte die Gelegenheit, um ein paar Hektar Weinberge mit seinen Goldmünzen zu kaufen. Er begann mit der Pflege der Reben un produzierte wenig später seine ersten eigenen Flaschen Champagner.

Bis Ende des 19. Jahrhunderts wuchs der Weinberg, des in Chantemanche produzierte Champagners weiter heran. In den 1980er Jahren begann die Familie Baron-Fuenté, Grundstücke zu kaufen und Reben neu anzupflanzen. Heute besitzt die Familie Baron-Fuenté zehn Hektar Chardonnay in Chantemanche und produziert ausgezeichneten Blanc de Blancs Champagner.

In Erinnerung an den mutigen Jean schuf die Familie Baron-Fuenté die Marke Champagne Jean de Villaré, die derzeit den Exportmarkt abdeckt. Der Jean de Villaré besitzt weitere äußerst hochwertige Champagner wie z.B. dem Brut, Rosé und Demi-Sec.